von Ludwig Schuppisser

Ein Familienanlass mit ornithologischem HöhepunktDer Natur- und Vogelschutzverein Obersiggenthal bot der buntgemischten Teilnehmerschar, 30 Erwachsenen, 8 Jugendlichen und 2 wohlerzogenen Hunden, eine anregende Naturkundelektion.

Der zweieinhalbstündige Spaziergang begann morgens sechs Uhr beim Oberstufenzentrum Nussbaumen und führte durch das Töbeliwäldli nach Kirchdorf und von dort über den Tromsberg zur Herzoghütte am Waldrand. Geführt durch die beiden Ornithologen Heinz Schwarz aus Brugg und Alois Vogler aus Stetten AG konnte man mit allen fünf Sinnen frühlingshafte Natur tanken: Man lauschte den verschiedenen Vogelstimmen, erfreute sich an einer Vielzahl von bunt blühenden Pflanzen, sog den würzigen Bärlauchgeruch durch die Nase ein, kostete mit der Zunge den typischen Geschmack des Knoblauchhederichs und liess sich von den spärlichen Sonnenstrahlen die Haut streicheln. Der Gang durch Wald und Feld hatte etwas Andächtiges an sich. Man genoss die Stille des Auffahrtsmorgens in gesunder Luft, was allen wohl tat, insbesondere dem erst elf Wochen alten Maxim Zurflüh aus Turgi. Der Vater schob sachte den Kinderwagen, während die Mutter interessiert Ernst Schwarz zuhörte, der über je ca. 25 Pflanzen und Vögel sowie über die biologischen Zusammenhänge Interessantes zu berichten wusste. – Sensationeller Höhepunkt war ein Neuntöter, welcher im Biotop des Weberweihers in der Hagwis geortet wurde. Normalerweise kommt der seltene Saisonnier erst gegen Ende Mai zu uns. Die Anwesenheit des Rotrückenwürgers (zweiter Name) ist den Bestrebungen zum Schutz der Hecken zu verdanken. Der selten gewordene Würger spiesst seine Beute, bestehend aus grösseren Insekten, Eidechsen, Jungvögeln und kleinen Mäusen oft an Dornen auf, um sie als Vorrat zu halten. – Für den gemütlichen Schlusspunkt sorgten Christian und Silvia Schärer mit einem Grillfeuer und einem reichlichen Angebot an Speisen und Getränken.

Das grosse Interesse der Kinder und Jugendlichen liess im Kopf der Präsidentin des NVO, Susanna Komenda, die Idee reifen, im Jahr 2009, wenn der Verein sein 75-jähriges Jubiläum feiert, eine spezielle Kinderexkursion durchzuführen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.